Offizielle Internetpräsentation der IHK Saarland



 Motiv: © fotoscool - Fotolia.com

Motiv: © fotoscool - Fotolia.com

Kennzahl: 1889

Export



  • Bescheinigungen

    Die Behörden vieler Staaten verlangen, dass die Waren, die in ihr Hoheitsgebiet eingeführt werden sollen, von bescheinigten Handelsrechnungen und sonstigen beglaubigten Dokumenten begleitet sind.

  • Carnet A.T.A.

    Das Carnet A.T.A. ist ein internationales Zollpassierscheinheft, das im Regelfall die vorübergehende Verbringung von Berufsausrüstung, Messegut und Warenmuster ins Ausland erleichtert.

  • Elektronisches Ausfuhrverfahren mit ATLAS

    Zum 1. Juli 2009 haben die Zollverwaltungen im Binnenmarkt endgültig die papiergestützte Ausfuhr von Waren in Drittländer beendet. Nunmehr laufen Warenausfuhren in nicht europäische Länder nur noch über das IT-gestützte ATLAS- Verfahren.

  • EU-Handel

    Während beim Ausfuhrgeschäft eine Ware aus dem Zollgebiet der EU in ein Drittland verbracht wird, liegt beim Binnenhandelsgeschäft eine Warenlieferung von einem Mitgliedstaat der EU in einen anderen Mitgliedstaat der EU vor.

  • Exporte in Drittländer

    Trotz einer kontinuierlichen Absenkung der Zollsätze in den letzten Jahren und der Liberalisierung der Rechtsvorschriften müssen im Handel mit Drittländern nach wie vor Besonderheiten berücksichtigt werden.

  • Forderungseinzug im Ausland

    Der Forderungseinzug bei Schuldnern mit Sitz im Ausland folgt anderen Regeln als im Inland.

  • Warenursprung

    In der täglichen Praxis der Abwicklung von Im- und Exportgeschäften wird der Begriff des Ursprungs oder Warenursprungs häufig verwendet.

  • Ursprungszeugnis/Elektronisches Ursprungszeugnis

    Die Behörden vieler Staaten verlangen, dass die Waren, die in ihr Hoheitsgebiet eingeführt werden sollen, von Ursprungszeugnissen und/oder bescheinigten Handelsrechnungen begleitet werden.

  • Visaanträge für deutsche Geschäftsreisende bei ausländischen Botschaften

    Geschäftsreisende in Drittländer benötigen häufig ein Visum. Bei einigen Ländern sind die Industrie- und Handelskammern in diesen Prozess mit eingebunden.






Ihr Anliegen ist unser Auftrag

Ihr Anliegen ist unser Auftrag

Export