Offizielle Internetpräsentation der IHK Saarland



 Motiv: © Rawpixel - Fotolia.com

Motiv: © Rawpixel - Fotolia.com

Kennzahl: 15.11661

8. Zukunftsforum Bildung: Königsweg Studium?


Beginn: Donnerstag, 01. Oktober 2015, 18:00 Uhr

Veranstaltungsort:
Congresshalle, Hafenstraße 12, 66111 Saarbrücken, Raum: Saal West

Anmeldeschluss: 31.10.2015

Viele der Schüler, die in diesem Jahr ihr Abitur gemacht haben, werden ab Oktober in den Hörsälen der Hochschulen sitzen. Weit weniger werden hingegen eine betriebliche Lehre beginnen. Dies liegt nicht nur daran, dass die Zahl der Abiturienten weiterhin steigt und mittlerweile den größten Anteil bei allen Schulabgängern hat, sondern dass die Zahl derjenigen, die danach studieren, ebenfalls deutlich nach oben gegangen ist. Für Prof. Dr. Nida-Rümelin ist dies die Folge einer langjährigen Philosophie: Das Abitur wurde als Regelabschluss dargestellt, das Studium als Normalfall. Er sieht darin allerdings eine gefährliche Entwicklung. Denn dieser Weg droht dahin zu führen, dass die einzigartige Qualität des deutschen Bildungssystems gefährdet wird – nämlich die Herausbildung einer exzellenten Facharbeiterschaft, die alle Schichten der Gesellschaft aufnimmt. Gerade sie war der Garant dafür, dass Deutschland so schnell wie kein anderes Land aus der Finanz- und Wirtschaftskrise herausfand. Deshalb lautet sein Credo: „Stoppt den Akademisierungswahn!“

Freuen Sie sich auf einen emotionalen Vortrag zu einem wichtigen und aktuellen Thema!

Programm:

18.00 Uhr
Begrüßung
Wolfgang Herges, IHK-Vizepräsident

Vortrag
Prof. Dr. Julian Nida-Rümelin

Diskussion

Moderiert von Dr. Jürgen Albers vom Saarländischen Rundfunk

Imbiss und Get-together

Prof. Dr. Julian Nida-Rümelin, Jahrgang 1954, gehört zu den renommiertesten Philosophen Deutschlands. Seit 2004 lehrt er an der Ludwig-Maximilian-Universität München. Seine Spezialgebiete sind theoretische und angewandte Ethik, Entscheidungs- und Rationalitätstheorie sowie politische Philosophie. Er war Kulturstaatsminister im ersten Kabinett Schröder. Als einer der ersten stellte er sich gegen den Trend einer immer weitergehenden Akademisierung. Dabei geht es für ihn nicht nur um die reinen Zahlenanteile, sondern vor allem um die Bedeutung der nicht akademischen beruflichen Bildung (das duale Ausbildungssystem) für den Wirtschaftsstandort Deutschland.

Veranstalter

  • IHK Saarland

Veranstaltungsort

  • Congresshalle

    Hafenstraße 12
    66111 Saarbrücken
    Raum: Saal West