Sprungmarken zu den wichtigsten Seitenabschnitten


Suche Hauptnavigation A-Z Übersicht Hauptinhalt Servicelinks

Internetpräsentation IHK Saarland - Partner der Wirtschaft


Aktuelles

Kennzahl: 17.6151

Saarwirtschaft bleibt auf Erholungskurs

Geschäftslage leicht verbessert, Erwartungen verhalten positiv

18.12.2009

Die Lage und die Perspektiven der Saarwirtschaft haben sich zum Jahresende weiter aufgehellt. Das signalisieren die Konjunkturindikatoren der IHK Saarland. Der Lageindikator, der die aktuelle Geschäftslage der Saarunternehmen widerspiegelt, ist im Dezember gegenüber dem Vormonat um einen Punkt gestiegen. Rund 70 Prozent der befragten Unternehmen bewerten ihre Lage derzeit mit gut oder befriedigend. Günstiger als im Vormonat fällt auch ihr Ausblick auf die Geschäftsentwicklung im kommenden halben Jahr aus. Der IHK-Erwartungsindikator ist um zwei Punkte gestiegen und liegt mit vier Zählern jetzt wieder deutlicher im positiven Terrain. Verbessert haben sich die Erwartungen vor allem in der Industrie. „Die Saarindustrie kommt Schritt für Schritt wieder in eine Position der relativen Stärke zur Bundesindustrie. Sie profitiert vor allem von Bestellungen aus den Schwellenländern Asiens und Lateinamerikas.“ So kommentierte IHK-Hauptgeschäftsführer Volker Giersch die Dezember-Umfrage der IHK Saarland, an der sich 180 Unternehmen mit insgesamt 110.000 Beschäftigten beteiligten.

Insgesamt bewerten derzeit 21 Prozent der befragten Unternehmen ihre Geschäftslage mit gut, 49 Prozent mit befriedigend und 30 Prozent mit schlecht. In der Industrie bleibt die Lage trotz der Aufwärtstendenzen weiter angespannt. Das gilt vor allem für den Fahrzeugbau, die Stahlindustrie und den Maschinenbau. Dagegen laufen die Geschäfte in der Elektroindustrie, im Stahlbau und in der Medizin-, Mess- und Regeltechnik relativ gut. Positive Meldungen kommen auch von den Versicherungen und der IT-Branche. Der Handel profitiert weiterhin von der stabilen Konsumneigung der Verbraucher und dem über Erwarten guten Weihnachtsgeschäft. In der Bauwirtschaft und im Verkehrsgewerbe halten sich die positiven und negativen Lageeinschätzungen in etwa die Waage. Im Hotel- und Gaststättengewerbe ist die Lage dagegen eher unbefriedigend.

Erwartungen: verhalten optimistisch

Für das erste Halbjahr 2010 erwarten die Saar-Unternehmen eine Fortsetzung der Erholung. Insgesamt rechnen 12 Prozent der befragten Unternehmen mit besseren, 80 Prozent mit gleich bleibenden und acht Prozent mit schlechteren Geschäften. Giersch: „Die Unternehmen gehen verhalten optimistisch ins neue Jahr. Insbesondere in den strukturprägenden Branchen haben sich die Aussichten zuletzt weiter aufgehellt.“