Sprungmarken zu den wichtigsten Seitenabschnitten


Suche Hauptnavigation A-Z Übersicht Hauptinhalt Servicelinks

Internetpräsentation IHK Saarland - Partner der Wirtschaft


Aktuelles

Kennzahl: 17.7616

IHK weist Kritik der Arbeitskammer zurück: Zeitarbeit nicht schlechtreden!

26.04.2011

„Die Zunahme der Zeitarbeit ist Resultat der guten Konjunktur. Die Zeitarbeit erfüllt damit ihre ureigenste Funktion: Sie ermöglicht es den Unternehmen, auf konjunkturelle Schwankungen rasch reagieren und Auftragsspitzen abarbeiten zu können. Sie gibt ihnen jene Flexibilität, die sie im immer schärferen weltweiten Wettbewerb brauchen“, so kommentiert der für Standortpolitik zuständige IHK-Geschäftsführer Heino Klingen die Kritik der saarländischen Arbeitskammer am Zuwachs der Zeitarbeit im Saarland.   

Aus Sicht der IHK ignoriere die Arbeitskammer zudem, dass die Zeitarbeit ehemals Arbeitslosen wieder eine Perspektive biete. Denn wie das Beispiel Ford zeige, bestehen für qualifizierte und motivierte Arbeitnehmer gute Chancen auf eine Festanstellung.  Ford in Saarlouis hatte Ende des vergangenen Jahres mehr als 500 Zeitarbeiter in ein festes Arbeitsverhältnis übernommen. „Dieser Trend wird sich“, so Klingen, „in den kommenden Jahren wegen der tendenziell guten Konjunktur und dem zunehmenden Fachkräftemangel noch verstärken.“

Zudem weist die IHK darauf hin, dass die Anstellung bei einem Zeitarbeitsunternehmen ein reguläres sozialversicherungspflichtiges Beschäftigungsverhältnis begründet - mit allen Ansprüchen wie Urlaub und Lohnfortzahlung im Krankheitsfall.