Sprungmarken zu den wichtigsten Seitenabschnitten


Suche Hauptnavigation A-Z Übersicht Hauptinhalt Servicelinks

Internetpräsentation IHK Saarland - Partner der Wirtschaft


Veranstaltung

Kennzahl: 15.8951

2. Zukunftsforum BILDUNG

IHK Saarland

Termin:
Donnerstag, 29. November 2012, 18:30 Uhr
Veranstaltungsort:
IHK Saarland
Gleichwertigkeit beruflicher Bildung
(Aus-)Wirkungen des Deutschen Qualifikationsrahmens


Die Gleichwertigkeit von beruflicher und akademischer Bildung ist im Deutschen Qualifikationsrahmen schriftlich festgehalten. Doch wo hapert es bei der Umsetzung? Was trennt die beiden Bildungswege noch von der gegenseitigen Anerkennung erworbener Kompetenzen? Was ist mit dem Hochschulzugang für beruflich Qualifizierte? Welche Anerkennungen von Leistungen sind bei Studienabbrechern im beruflichen System möglich? Diese und andere Fragen sollen in der Veranstaltung diskutiert werden und für Akteure in der beruflichen und akademischen Bildung eine Gesprächsgrundlage bieten.

Programm
  • Begrüßung:
    Wolfgang Herges
    , IHK-Vizepräsident

  • Grußwort:   
    Ulrich Commerçon, Minister für Bildung und Kultur (angefragt)

  • Impulsvortrag:   
    Dr. Thomas Reglin, Mitglied des DQR-Büros Berlin und Mitglied der wissenschaftlichen Leitung des f-bb Nürnberg

  • Podiumsdiskussion:   
    Dr. Thomas Reglin, Dr. Susanne Reichrath, OStD Bernhard Lehnert (Leiter TGBBZ Saarbrücken), Moderation: Dr. Jürgen Albers, SR

  • Gelegenheit zum Austausch, Imbiss
Referent:
Dr. Thomas Reglin, ist Vertreter des DQR-Büros in Berlin und Mitglied der wissenschaftlichen Leitung des Forschungsinstituts Berufliche Bildung (f-bb) in Nürnberg.

Kurzvita:
Geisteswissenschaftliches Studium. Tätigkeit in verschiedenen Bereichen der Erwachsenenbildung. Publikationen zur beruflichen Weiterbildung. Seit 1995 Projektleiter bei der bfz Bildungs-forschung im Bereich eLearning. Als Projektleiter beteiligt am Aufbau der eLearning-Plattform der bfz gGmbH (www.bbwonline.de). Projekte im Bereich „Internationalisierung der Berufsbildung“. Mitarbeit im DQR-Büro. Mitglied der wissenschaftlichen Leitung des f-bb (Forschungsinstitut Berufliche Bildung in Nürnberg).