Sprungmarken zu den wichtigsten Seitenabschnitten


Suche Hauptnavigation A-Z Übersicht Hauptinhalt Servicelinks

Internetpräsentation IHK Saarland - Partner der Wirtschaft


Aktuelles

Kennzahl: 17.15047

Corona-Krise

Statement von IHK-Geschäftsführer Dr. Carsten Meier zur Ankündigung von Bundeswirtschaftsminister Peter Altmaier und Bundesfinanzminister Olaf Scholz den Unternehmen Hilfe anzubieten

03.03.2020

„Die Ankündigung der Bundesminister Altmaier und Scholz, die Auswirkungen der Corona-Krise auf die Wirtschaft gegebenenfalls mit steuerlichen Anreizen und verbesserten Abschreibungsmöglichkeiten abzufedern, ist ein erster wichtiger Schritt in die richtige Richtung. Dem sollten jetzt zügig Taten folgen. Denn die Corona-Krise trifft Deutschland und das Saarland in einer wirtschaftlich schwierigen Phase. Insbesondere die außenwirtschaftlichen Risiken haben sich nochmals erhöht und dürften das Wachstum in diesem Jahr erneut dämpfen. Für die weitere Entwicklung ist jetzt entscheidend, die Wachstumskräfte zu stärken. Die Bundesregierung sollte daher entschlossen reagieren: Mit einer vorausschauenden Wirtschafts- und Finanzpolitik, die Vertrauen stiftet, Wachstumsimpulse setzt und das Land krisenfest macht. Neben schnell wirksamen Akutmaßnahmen sollte die Bundesregierung alles daran setzen, die Widerstandskräfte der deutschen Wirtschaft langfristig zu stärken.“

Folgende Maßnahmen sollte die Bundesregierung aus Sicht der IHK rasch auf den Weg bringen, um Impulse für Wachstum und Beschäftigung zu setzen:
  1. Vollständige Abschaffung des Solidaritätszuschlages für alle Unternehmen rückwirkend zum 1. Januar 2020
  2. Wiedereinführung der degressiven Abschreibung für alle Wirtschaftsgüter
  3. Sicherstellung eines unbürokratischen und flexiblen Zugangs zur Kurzarbeit für Unternehmen – ohne eine zwingende Kopplung an Weiterbildungsquoten der Beschäftigten
  4. Sicherstellung von schnellen und unbürokratischen Liquiditätshilfen sowie Fördermaßnahmen für Unternehmen mit existenzgefährdenden Nachfrageausfällen im Zuge der Corona-Krise
  5. Senkung der Stromsteuer auf europäisches Mindestniveau
  6. Senkung der Steuerlast der Unternehmen auf OECD-Niveau