Offizielle Internetpräsentation der IHK Saarland



 Motiv: ©veneratio - Fotolia. com

Motiv: ©veneratio - Fotolia. com

Kennzahl: 17.14953
22.01.2020

Brexit und EU Präferenzen


Die Zollverwaltung hat ihre Informationen zum Thema "Brexit im Bereich Warenursprung und Präferenzen" über eine am 20.01.2020 erschienene Fachmeldung aktualisiert.
 
Demnach ist das Vereinigte Königreich auch bei einem Brexit mit Austrittsabkommen bereits nach dem Austrittsdatum bzw. beginnend mit der sogenannten Übergangsfrist (voraussichtlich ab 01.02.2020) nicht mehr Mitglied der EU. Damit ist das Vereinigte Königreich auch nicht mehr Vertragspartner der EU-Handelsabkommen. Die Europäische Kommission hat angekündigt, die Partnerstaaten darum zu bitten, das Vereinigte Königreich während der Übergangsfrist weiterhin wie ein EU-Mitglied zu behandeln.
 
Über das Ergebnis dieser Notifizierungen liegen jedoch keine aktuellen Informationen vor. Entsprechend kann die Zollverwaltung derzeit keine Aussage dazu treffen, ob UK-Waren oder UK-Vorleistungen ihren Präferenzstatuts auch während der Übergangsfrist beibehalten. Sobald entsprechende Mitteilungen der EU-Kommission vorliegen, wird die Generalzolldirektion ihre Informationen aktualisieren.