Sprungmarken zu den wichtigsten Seitenabschnitten


Suche Hauptnavigation A-Z Übersicht Hauptinhalt Servicelinks

Internetpräsentation IHK Saarland - Partner der Wirtschaft


Firmennews

Kennzahl: 19.9980

Neuer Name, neue Stärken: Aus ZPT wird saar.is

16.01.2014

Mit neuem Namen und neuem werblichen Auftritt ist die Zentrale für Produktivität und Technologie ins neue Jahr gestartet. Zukünftig firmiert die bisherige ZPT Saar e. V. unter dem Namen „saarland.innovation&standort e. V.“ (saar.is). Damit verbunden ist auch eine Erweiterung des Leistungsangebots: Das bisherige Themenspektrum reichte von Weiterbildung über Innovations- und Existenzgründungsberatung bis hin zur Erschließung neuer Absatzmärkte und zur Patentinformation; erweitert wurde diese Angebotspalette in jüngster Zeit durch den Ausbau der Fachkräftesicherungsprojekte sowie durch neue Leistungsangebote wie die „Servicestelle zur Erschließung ausländischer Qualifikationen“ (SEAQ), die „Beratungsstelle für Existenzgründerqualifizierung“ und durch ein Projekt zur Förderung des gesellschaftlichen Engagements von Unternehmen (CSR).

saar.is-Geschäftsführer Christoph Lang: „Wir freuen uns über diese neuen Aufgaben, sie sind die richtige Antwort auf die Herausforderungen des wirtschaftlichen, technologischen und demographischen Wandels in unserem Land. Der neue Name und das neue Design spiegeln jetzt diese inhaltliche Weiterentwicklung wider.“ Die Umbenennung geht zurück auf Vorgaben des Koalitionsvertrages der Landesregierung; darin wurde ausdrücklich die Erweiterung der bisherigen ZPT vereinbart, die damit zur zentralen Einrichtung für die Unternehmensbestandspflege im Saarland aufgewertet wurde. Ebenfalls der ZPT übertragen wurde die Verantwortung für Entwicklung und Umsetzung des neuen Saarland-Marketings, das Mitte Februar der Öffentlichkeit vorgestellt wird.

Schwerpunkt der Weiterentwicklung im neuen Jahr 2014 wird nach den Worten von saar.is-Geschäftsführer Christoph Lang der Bereich Fachkräftesicherung sein. Bisher beinhaltete das Leistungsgebot die Förderung familienfreundlicher Unternehmenskulturen (ALS-Servicestelle) sowie die Verbesserung der Beschäftigungschancen Älterer (Ü55) und der Berufsorientierung junger Menschen (AnschlussDirekt). Im neuen Jahr wird sich saar.is - als Nachfolgeorganisation der bisherigen ZPT - verstärkt auf dem Gebiet der „Arbeitgeber-Attraktivität“ engagieren; dazu werden den saarländischen Unternehmen zusätzliche Informations-, Schulungs- und Beratungsangebote offeriert.

Mit ihrem erweiterten Aufgabenportfolio trägt die saar.is als gemeinsame Organisation von Landesregierung und Saarwirtschaft den Vorgaben des Koalitionsvertrages umfassend Rechnung. Geschäftsführer Volker Giersch: "Wir können die Unternehmen künftig noch umfassender unterstützen, ihre Position im Wettbewerb zu verbessern. Zusätzliche Unterstützung bieten wir insbesondere, wenn es darum geht, sich auf dem Arbeitsmarkt als attraktiver Arbeitgeber zu präsentieren. Familienfreundliches Arbeitsumfeld, betriebliches Gesundheitsmanagement, gesellschaftliches Engagement und vorausschauende Personalentwicklung heißen die Stichworte."